logo

bild

Wien (17.10.2001) - Erstmals wird Genesis, eine "Exhibition in Progress", einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Von 25. Oktober bis 4. November (täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet) zeigen zwanzig internationale Künstler ihre Interpretationen des Buches im renommierten Palais Palffy. Hubert Thurnhofer, Kurator und Organisator der Ausstellung, lädt alle Interessenten zur Vernissage.

Zeit: 24. Oktober 2001, 18.00 Uhr
Ort: Palais Palffy, Josefsplatz 6, 1010 Wien
Anmeldung zur Vernissage erbeten unter Tel 319 58 33

Noch in letzter Minute wird Peter Bogardus seine Bilder aus New York einfliegen. Eine weitere Vertreterin der USA ist Veronika Constantine. Neben bulgarischen, russischen, georgischen und lettischen Künstlern sind die heimischen Maler Alfred Biber, Helga Gärnter, Michael Geyer, Stephan Hilge, Marina Janulajtite, Ilse Schwarz und Erika Seywald vertreten.

Die Ausstellung Genesis ist seit zwei Jahren in Aufbau. Kurator Thurnhofer hat sich zum Ziel gesetzt, jedes Kapitel der Genesis (1. Buch Mose, Altes Testament) von einem internationalen Künstler interpretieren zu lassen. "Wien hat in den vergangenen Jahren keine Ausstellung gesehen, die ein Thema derart intensiv und tiefgehend aufarbeitet", erklärt Thurnhofer. Die Ausstellung verleiht nicht nur einer zeitlosen Thematik neue Aktualität, sondern gibt auch einen ungewöhnlich breiten Überblick über Trends der zeitgenössischen Malerei. Die laufende Entwicklung der Ausstellung kann im Internet unter http://www.genesis2000.at abgerufen werden.

300 Leonjtew Leben