logo

bild

Wien (6.08.2003) - Mit 1. September eröffnet neuerlich der Kunstraum in den Wiener Ringstrassen Galerien. Elf Künstler aus Russland und den EU-Erweiterungsländern Ungarn und Lettland zeigen in der Eröffnungsausstellung der 200-qm-Galerie Meisterwerke zeitgenössischer Malerei. Im Mittelpunkt stehen Arbeiten der Künstler Marina Janulajtite, Igor Leontjew und Sergej Manzerew. Eine Vorbesichtigung der Eröffungsausstellung ist ab sofort möglich.

der Kunstraum befindet sich im Obergeschoss der Ringstrassen Galerien, Kärntner Ring 9-13, Top 144. Das Center-Management des Einkaufszentrums nutzt regelmäßig die Flexibilität der Galerie Atelier T, um vorübergehend leer stehende Lokale mit internationalen Ausstellungen, die den Qualitätsanspruch der Ringstrassen Galerien unterstreichen, zu bespielen. Damit setzt die Galerie Atelier T nach ihrer großen Sommerausstellung in Graz (siehe: http://www.pressetext.at/show.pte?pte=030616002 ) ihre Aktivitäten in bester Wiener City-Lage fort.

Die Top-Drei der Ausstellung haben in Österreich bereits zahlreiche Freunde und Kunden. Marina Janulajtite konnte nach der Teilnahme auf der art innsbruck (siehe: http://www.pressetext.at/show.pte?pte=030114001 ) ihren Kundenkreis bis Vorarlberg ausweiten. Ihre jüngsten Arbeiten bestechen durch Colorit und Komposition. Von Igor Leontjew finden sich in der aktuellen Ausstellungen sowohl spontane Abstraktionen in Acryl, als auch figurative Arbeiten in Altmeistertechnik. Stark gestiegen ist in jüngster Zeit das Rating von Sergej Manzerew. Nach Errichtung des Roerich-Denkmals im Zentrum Moskaus erhielt Manzerew zahlreiche Aufträge von prominenten Moskauer Filmschaffenden. Ein Stipendium brachte ihn dieses Jahr für zwei Monate nach Paris.In der Eröffnungsausstellung des Kunstraumes ist erstmals auch seine Arbeit "Stephansdom", die nach seinem Österreich-Aufenthalt genau vor zehn Jahren entstanden ist, zu sehen.

120 Hubert Rollup

Moral 4.0

+

Baustelle Parlament

+

Kunstraum 1090

+

Kunstmarkt-Formel

+

INexpensive ART