logo

bild

der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien zeigte in seiner Januar-Ausstellung BILDER MIT FORMAT. Die Februar-Ausstellung nimmt dieses Thema wieder auf und spitzt es zu: mit der Personale der Künstlerin Vanja Vujicic, die in den vergangenen Jahren mit großformatigen Arbeiten und Kunst am Bau auf sich aufmerksam gemacht hat.

Vernissage: Dienstag 9. Februar 2010 um 18.30 Uhr + GEWINNSPIEL!

Vujicic, geboren 1966 in Dubrovnik, studierte in Zagreb an der Technischen Fakultät der Universität Design und an der Akademie der bildenden Künste Malerei bei Prof. Kotot und Prof. Friscic. Freischaffende Künstlerin seit 2001, seither zahlreiche Ausstellungen in Kroatien und Österreich, zuletzt (2008/09): „Smooth“ - Galerie Florian Wagner, Wien; „La Donna...“ – Galerie R2, Wien; „Europa sind wir“ – galerie artmark, Spital am Pyhrn; „Farben verbinden“ – Theaterlabor, Wien, „SEE CEE“ – TPA, Wien.

Vanja ist eine Grenzgängerin. Beruflich Designerin und Künstlerin in Personalunion. Privat lebt sie mit ihrer Tochter Luka in Wien. Obwohl Kroatien in absehbarer Zeit Mitglied der EU wird, muss Vanja in Österreich um ihre Aufenthaltsbewilligung kämpfen, damit sie ihrer Verantwortung als alleinerziehende kroatische Mutter ihrer österreichischen Tochter nachkommen kann.

Ein gutes Szenario für eine Slapstick-Komödie. Komödianten sind als Politiker allerdings nicht die richtige Besetzung, deshalb führen diese Umstände im täglichen Leben zu enormen Belastungen der Betroffenen. Doch diese Belastungen versteckt die Künstlerin in ihren Werken und holt das hervor, was ihr im täglichen Leben nicht immer vergönnt ist: Stimmung, Freude, Poesie. Das ist Vanjas versteckte Wahrheit, die sie uns kraftvoll in ihren Bildern vermittelt. Bilder von Vanja

GEWINNSPIEL

KoopSaalbach_500

Als besonderes Zuckerl gibt es bei der Vernissage 3 Hotelgutscheine für je 2 Personen für das Theresia Gartenhotel in Saalbach-Hinterglemm zu gewinnen. „Lebe lieber ungewöhnlich“, ist das Motto von Gastgeber Harald Brettermeier. Er genießt es, wenn seine Gäste sich an den vielfältigen, von ihm seit Jahren gesammelten Werken bildender Künstler erfreuen. Die Galerie für moderne und zeitgenössische Kunst ist das Juwel des Hotels. Dazu kommt der Stil des Hauses: helles Holz, klare, moderne Linien, viel natürliches Licht, unaufdringliche  Lichteffekte - das alles vermittelt die "neue Klarheit" ohne distanzierte Coolness, dafür mit lebendiger Persönlichkeit. Marianne Brettermeier als ehemalige Ski-Landesmeisterin fordert ihre Gäste, ob bei gemeinsamer Biking-Tour oder bei Führungen zu den Lieferanten der Hotelküche: Bio-Imker, Bio-Rinderzüchter oder Käserei stellen die besten Zutaten für die vollbiologische Verpflegung im Theresia. Es erhielt als eines der ersten Häuser im Salzburger Land die Bio-Zertifizierung und die Auszeichnung mit der "Grünen Haube".

Weitere Informationen: www.hotel-theresia.com

300 Leonjtew Leben