logo

bild

Wien (20.06.2002) - Arbeiten von Raffaele di Meglio (Italien), Eef Zipper (Holland/Österreich), Boban Bursac (Kroatien), Michal Bajsarowicz (Polen), Herwig Hofmeister (Österreich/Deutschland), Boris Ionaitis und Kirill Scheinkman (Russland) stehen im Mittelpunkt der zweiten Präsentation der internationalen Großausstellung Genesis. "The Second View" läuft von 21. bis 29. Juni in der Kunstraum.

Am 28. Juni ab 18.00 Uhr laden die Künstler zu einer Finissage.
Ort: der Kunstraum im Obergeschoss der Ringstrassen Galerien
Eintritt frei.

Seit zwei Jahren wird das Projekt als Exhibition in Progress entwickelt und ist mittlerweile auf 30 Künstler angewachsen. "Es findet sich im aktuellen Kunstbetrieb keine Ausstellung, die thematisch so dicht und formal so streng durch komponiert ist wie die Genesis", so Hubert Thurnhofer, Kurator und Sponsor des Projektes.

Die Erstpräsentation gab einen Überblick über alle bis dahin beteiligten Künstler. The Second View stellt die neuen Arbeiten, darunter die monumentale Schöpfungsgeschichte von Boris Ionaits in den Mittelpunkt. Auch werden einige Künstler, die mehrteilige Arbeiten geschaffen haben, nun mit ihren gesamten Zyklen gezeigt. So sind das vierteilige Schlusskapitel von Veronika Constantine, die siebenteilige Arbeit von Michael Geyer und das Triptychon von Helga Gärtner erstmals zu sehen.

Bis Jahresende ist die Vollendung der Ausstellung als Gesamtkunstwerk geplant. Dann werden die 50 Kapitel der Genesis (1. Buch Mose) von 50 internationalen Künstlern ausgeführt sein. Zur Teilnahme werden Künstler eingeladen, die international zu den besten Malern zählen. Die Ausstellung bietet somit nicht nur einen klar definierten Themenbogen, sondern auch einen repräsentativen Überblick über Trends der zeitgenössischen Malerei.

Über die laufende Entwicklung informiert die Website http://www.genesis2000.at in drei Sprachen (deutsch, englisch, russisch). Die Site wurde vom Designer Michael Schaefer http://www.schaefer-design.at gestaltet und anlässlich der aktuellen Ausstellung einem Relaunch unterzogen.

Fotos: http://www.pressetext.at/show_attach.mc?pte=020620001

300 Leonjtew Leben