logo

bild

Wien (22.04.2002) - Fünf Bilder hat die Galerie Atelier T diesmal in die Auktion "Russische Kunst", die am Dienstag, den 30. April 2002 um 14.30 Uhr stattfindet, eingebracht. Die Vorbesichtigung im Wiener Palais Dorotheum läuft ab sofort und ist auch über einen ausgezeichneten Online-Katalog möglich. http://www.dorotheum.com/deu/kataloge.html

Die auf osteuropäische Kunst spezialisierte Galerie Atelier T offeriert über die Dorotheums-Auktion die Künstler Petr Puschkarjow, Boris Jonajtis, Igor Leontiew und Marina Janulajtite einem internationalen Publikum. Parallel dazu läuft noch bis 30. April in der Kunstraum (Kärntner Ring 9-13, 1010 Wien) die Verkaufsausstellung "Moskau-Wien" mit einer großen Auswahl von Bildern und Grafiken dieser Künstler.

Im Vergleich zu früheren Russland-Auktionen hat das Dorotheum das Angebot an Ikonen diesmal stark reduziert. Gespannt darf man daher auf das Interesse sein, die der modernen Ikone von Petr Puschkarjow entgegen gebracht wird. Bei seiner Darstellung "Das Tischchen des Hl. Lukas" wendet der Künstler die überlieferte Technik der Ikonenmaler an, findet aber eine moderne, geometrisch-konstruktive Formensprache.

Mit Boris Jonajtis wird ein Künstler vorgestellt, der seit den 70er Jahren gegen alle Vorschriften des Sozialistischen Realismus konsequent seinem abstrakten Stil treu geblieben ist. Im Unterschied zu den expressiv-gestischen Formen der westeuropäischen abstrakten Malerei stehen die Russen meist in der Tradition der Avantgarde der 20er Jahre und legen starkes Gewicht auf strenge Kompositionsprinzipien. Das gilt auch für die Arbeiten Igor Leontiews, der im Dorotheum mit einer figurativen Arbeit vertreten ist und gleichzeitig in der Kunstraum eine Auswahl abstrakter Kompositionen zeigt.

Die Ausstellung "Moskau-Wien" läuft bis 30. April 2002. der Kunstraum befindet sich im Obergeschoß der Ringstrassen Galerien, Kärntner Ring 9-13, 1010 Wien und ist von Montag bis Freitag 10.00 - 19.00 Uhr und samstags 10.00 - 17.00 Uhr geöffnet.

120 Hubert Rollup

Moral 4.0

+

Baustelle Parlament

+

Kunstraum 1090

+

Kunstmarkt-Formel

+

INexpensive ART