logo

bild

Wien (20.08.2004) - der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien liefert in seiner Sommerausstellung eine fulminante Farbenpracht. Zehn internationale Künstler zeigen hier, dass Malerei den Besucher emotional stärker anspricht, als viele andere künstlerische Medien, die vielleicht moderner sind, aber letztlich doch technoid und kühl auf den Betrachter wirken. Eine der erfolgreichsten Künstlerinnen der Galerie, Marina Janulajtite, hat in ihren Bildern eine eigenwillige Linie zwischen figurativer und abstrakter Malerei gefunden. Sie zeigt in ihren Bildern, dass sich das Sinnliche und Übersinnliche sehr nahe kommen können.

 

Marina Janulajtite, Absolventin der Moskauer Kunsthochschule, lebt bereits seit zehn Jahren in Österreich. Ihre "Fangemeinde" ist in dieser Zeit kontinuierlich gewachsen, auch über die österreichischen Grenzen hinaus. Arbeiten im öffentlichen Bereich finden sich im Rathaus Traun, im Rathaus Langenwang und in der Firma Fischer Befestigungssysteme in Traiskirchen. Darüber hinaus ist die Künstlerin regelmäßig in Auktionen des Dorotheum vertreten.

 

Von 16. bis 26. September 2004 wird Janulajtite an der Gruppenausstellung IMAGO in Monaco, Salle déxposition du quai Antoine, teilnehmen. "IMAGO - christliche Kunst heute" findet im Rahmen eines Projektes der Erzdiözese Wien statt, das der christlichen Kunst im Leben der Katholischen Kirche wieder mehr Bedeutung geben soll. Ziel ist es, wieder das Wesen, die eigentliche Wertigkeit der christlichen Kunst herauszustreichen, die die Kirche immer im Lob des Herrn gesehen hat; auch die wichtige Aufgabe der christlichen Kunst im Bereich der Verkündigung des Glaubens soll so wieder verstärkt wahrgenommen und neu betont werden. http://www.imago.or.at/indexger.html

 

Die Künstlerin ist auch regelmäßig in Auktionen des Dorotheum vertreten. Die Ergebnisse wurden publiziert in artprice.com und artnet.com .

 

300 Leonjtew Leben