logo

bild

Boston/Linz (18.06.2007) - dynaTrace software, Technologieführer in der Performance Diagnose von heterogenen Java/.NET Enterprise Applikationen, hat mit Borland Software Corporation, dem Weltmarktführer im Bereich offenes Application Lifecycle Management (ALM) einen Partnervertrag unterzeichnet. Demnach wird dynaTrace Diagnostics als OEM-Komponente in die preisgekrönte SilkPerformer Last- und Performancetest Lösung von Borland integriert. Diese neue, kombinierte Lösung bietet erstmals eine End-to-End-Diagnose, die fähig ist, schnell und präzise Performance Engpässe punktgenau zu lokalisieren und deren tatsächliche Ursache zu rekonstruieren.

"Die strategische Partnerschaft mit Borland ist uns ein besonderes Anliegen, weil wir ein gemeinsames Ziel verfolgen: Wir wollen unseren Kunden helfen hochperformante und hochqualitative Applikationen zeitgerecht und kostensparend umzusetzen", sagt Bernd Greifeneder, CTO von dynaTrace. Mit der gemeinsamen, eng integrierten Lösung können IT-Abteilungen proaktiv die Einhaltung von Performance- und Skalierungszielen für heterogene Enterprise Applikationen sicherstellen und gleichzeitig die Projektlaufzeit signifikant reduzieren. Greifeneder: "Mit dieser integrierten Lösung von dynaTrace Diagnostics und Borland SilkPerformer können IT-Abteilungen nun auch Performance-Engpässe genau diagnostizieren, die eine bestimmte Benutzer-Transaktion betreffen - nicht bloß allgemeine Performance-Engpässe - und das fast ohne Overhead."

Fortgeschrittene Technologien, Frameworks und Anwendungen wie Ajax, Hibernate, SOA und EAI ermöglichen es Software-Ingenieuren neue Applikationen trotz wachsendem Zeitdruck rechzeitig fertig zu stellen. Doch diese Technologien können aufgrund ihrer zusätzlichen Abstraktionsschicht, welche die inneren Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Komponenten verschleiert, die Komplexität der Applikation unbemerkt erhöhen. Das führt oft zu einem deutlich größeren Ressourcenverbrauch der gesamten Applikation. Applikations Performance Probleme treten somit häufig auf, speziell wenn Komponenten unsachgemäß implementiert oder falsch verwendet wurden. Dabei ist es oft sehr schwierg (und teuer) die wahre Ursachen von Performanceproblemen zu isolieren und zu lösen, insbesondere wenn vielschichtige, heterogene Technologien (z.B. hybrides Design im Java/.NET Umfeld) in komplexen, verteilten Umgebungen genutzt werden. DynaTrace Diagnostics setzt genau hier an.

"Der einzigartige Support sowohl für Java als auch für .NET Umgebungen erhöht den Wert von Borland SilkPerformer und passt perfekt zu unserer offenen ALM Strategie", sagt Brad Johnson, Direktor für Produkt Marketing und Lifecycle Quality Management bei Borland Software. "Die Entwicklungsteams von dynaTrace und Borland haben sehr eng zusammengearbeitet um ein integriertes Produkt zu schaffen, das den Kunden als ganzheitliche Lösung angeboten werden kann. Das verbessert den Prozess zur Isolation und Lösung von Applikations-Performance-Problemen erheblich."

Die integrierte Lösung wird Borlands Performancetests und Tuningprozesse vervollständigen und den Kunden ermöglichen, exakt zu eruieren, wer oder was für ein Problem verantwortlich ist und was tatsächlich zur Lösung unternommen werden muss. Das ist der Punkt, wo dynaTrace Diagnostics als Zusatzkomponente von Borland SilkPerformer den Kunden einen klaren Mehrwert verschafft. Die Kunden können nun Qualitätssicherung nahtlos mit der Entwicklung verbinden. Damit werden Schuldzuweisungen verhindert und die Zeit, um Performance- oder Stabilitätsprobleme zu lösen, kann um Stunden und oft sogar Tage verringert werden.

Einer der ersten Anwender der gemeinsamen Lösung von Borland und dynaTrace ist die Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK). Die zweitgrößte Versicherungsgesellschaft Deutschlands mit über 6,5 Mio. Versicherten, beschäftigt allein in der IT 300 Mitarbeiter, die u.a. 900 Server und 14.000 Endgeräte betreuen. "Wir hatten bereits SilkPerformer von Borland im Einsatz und haben mit dynaTrace Diagnostics die optimale Ergänzung zur tiefer gehenden Diagnose von Softwareproblemen gefunden. Die schnelle Integration von dynaTrace Diagnostics und die Kompatibilität mit den bestehenden Tools war uns dabei sehr wichtig", berichten Elif Eker und Jens Tylla aus der Abteilung für Test und Qualitätskontrolle. Laut Eker fördert die neue Lösung auch die Kommunikation unter den Abteilungen. So können sich die Entwickler nun alle Ergebnisse der Performance-Tests anschauen und in der weiteren Entwicklung berücksichtigen.

Über dynaTrace software GmbH

dynaTrace software ist Technologieführer bei Performance- und Fehlderdiagnose-Software für geschäftskritische Java- und .NET-Anwendungen. Die Technologie von dynaTrace ist die einzige Lösung, mit der man einzelne Transaktionen über mehrere untereinander kommunizierende Server und Tiers hinweg analysieren kann. Damit erhalten die IT-Mitarbeiter die Möglichkeit, die Prozesse tiefer als bei Monitoring Lösungen zu verfolgen und an der richtigen Stelle Korrekturen vorzunehmen. In jeder Phase des Application Lifecycle, von der Entwicklung, über QA und Staging bis zum Produktiv-Einsatz, müssen die verantwortlichen IT-Mitarbeiter Performance-Engpässe und Stabilitätsprobleme schnellstens finden und ihre Ursachen verstehen. Mit dynaTrace erhalten sowohl Administratoren als auch Entwickler, Tester und Performance-Analysten ein besseres Verständnis über die dynamischen Prozesse in den verteilten Applikationen. Dies erlaubt eine schnelle Rekonstruktion der problematischen Transaktionen um die Ursache zu identifizieren und das Problem zu lösen, im Lasttest und Produktivbetrieb. http://www.dynatrace.com

120 Hoffmann

Albert Hoffmann

Vernissage: 14.10.19

Kunstmarkt-Formel

INexpensive ART