logo

bild

Wien (20.06.2007) - Nicht immer, aber immer öfter reüssiert österreichische Software am internationalen Markt. Die Lösungen von SolveDirect gehören dabei zu den Exportgewinnern - und das ist nun sogar "amtlich". Erst kürzlich wurde das Unternehmen von Österreichs Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, Martin Bartenstein, mit dem Exportpreis 2007 in der Kategorie "Information und Consulting" ausgezeichnet. Doch Martin Bittner, CEO von SolveDirect, will sich auf diesen Lorbeeren nicht ausruhen und wird deshalb künftig auch Osteuropa stärker ins Visier nehmen. Zur Realisierung dieses Ziels wurde ein Partnervertrag mit S&T unterzeichnet. Die an der Wiener Börse notierte S&T AG (SNT) ist mit über 80 Niederlassungen in 23 Staaten präsent.

Der Partnervertrag inkludiert zwei Aspekte: Einerseits implementiert die S&T zunächst gruppenweit die Service Management Plattform SolveDirect, die als zentrales Help Desk Tool länderübergreifend eingesetzt wird. Andererseits wird S&T Lösungen mit SolveDirect auch Kunden anbieten. Der Roll Out der ITIL-konformen, on demand Help Desk Lösung von SolveDirect innerhalb der S&T Unternehmensgruppe startete in Tschechien, der Slowakei und Kroatien, nun werden Ungarn, Türkei, Bulgarien und Rumänien folgen. "Vor allem länderübergreifende Serviceverträge und die grenzüberschreitende Verwaltung von Ressourcen und Kompetenzen nach unserem 'Shared Service Center Konzept' lassen sich mit der zentralen Lösung von SolveDirect schneller und einfacher realisieren. Effizienter und vor allem leistungstransparenter Support führt zu geringeren Kosten und höherem Vertrauen bei unseren Kunden", erklärt Christian Rosner, CEO S&T AG.

Im Zuge der Implementierung der SolveDirect Lösung hat S&T entsprechende Kompetenzen aufgebaut, die nicht nur intern genutzt, sondern auch Kunden wie Telekomunternehmen und Energieversorgern angeboten werden, die selbst SolveDirect einsetzen möchten. "Für Dienstleistungsunternehmen ist das IT Service Management ein strategischer wichtiger Bereich. Die kontinuierliche Kontrolle der mit dem Kunden vereinbarten Qualitätsparameter wie Service Level Agreements und das entsprechende Reporting, die vollständige Transparenz bei der Leistungsabrechnung und die hohe Qualität und Geschwindigkeit sind die Erfolgsparameter in diesem Sektor", erläutert Rosner.

Der internationale Branchenstandard ITIL (IT-Infrastructure Library) ist Basis aller Entwicklungen von SolveDirect. Zu den Besonderheiten der zentral gehosteten SolveDirect Lösungen zählen Mandantenfähigkeit, vollständige Mehrsprachenfähigkeit (die Sprachen aller Länder, in denen S&T aktiv ist, sind verfügbar) und UTF-8 (inkludiert alle internationalen Zeichensätze). Zeitzonen rund um den Globus werden bei der Bearbeitung berücksichtigt ("follow the sun"-Funktion). Die User brauchen keinen Client, sondern nur einen Standard Internet-Browser. Die Verbindungen sind sicher verschlüsselt. Und schließlich ist auch keine Migration bei neuen Releases nötig. Die Software ist rund um die Uhr on demand verfügbar (Software as a Service), kann aber bei besonderen Anforderungen auch beim Kunden installiert werden. "Servicemanagement als SaaS-Lösung wird sich mit seiner kostengünstigen on demand Konzeption auch in Süd-Osteuropa durchsetzen. Lokale und internationale Servicekunden und Servicelieferanten kooperieren gerade in diesen dynamischen Märkten immer enger, so dass sich Standards wie ITIL und SOA hier sicher sehr schnell durchsetzen werden. Mit unseren Lösungen können wir dazu einen Beitrag leisten", sieht Martin Bittner großes Potenzial für SolveDirect in den neuen Märkten.


Über S&T - XETRA Vienna: SNT

S&T ist mit rund 3.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 461,3 Millionen Euro (2006) der führende Anbieter von IT-Beratung, IT-Lösungen und IT-Services für Kunden in CEE und in der D-A-CH-Region. Die Unternehmensgruppe ist gemeinsam mit der kürzlich erworbenen IMG AG in über 80 Niederlassungen in 23 Ländern erfolgreich präsent. Das Kerngeschäft der S&T ist die Beratung, die Entwicklung, die Implementierung und der Betrieb von maßgeschneiderten IT-Lösungen, -Prozessen und -Systemen. S&T unterstützt große und mittelgroße Unternehmen entlang der gesamten IT-Wertschöpfungskette. Im Speziellen wendet sich S&T an Kunden in der Fertigungsindustrie, in der Telekommunikationsbranche, in der Öffentlichen Verwaltung, dem Handel sowie an Finanzdienstleister und Energieversorger. S&T hat ihr Hauptquartier in Wien und ist seit 2003 an der Wiener Börse notiert. http://www.snt-world.com

Über die SolveDirect.com Internet-Service GmbH

Das Unternehmen mit Sitz in Wien ist der bislang einzige Anbieter von zentral gehosteten Servicemanagementlösungen. Mit der weltweit größten On Demand Service Management Plattform hat SolveDirect das Servicemanagement von bislang 150 Unternehmen in ganz Europa automatisiert. Die mandanten- und mehrsprachenfähige Enterprise-Solution SD.cube steht als Software-as-Service zur Verfügung und kann bei Bedarf auch bei international tätigen Serviceprovidern installiert werden. SD.cube ist die erste gesamtheitliche Incident-, Problem-, Change-, Release-, Configuration-, Servicelevel-Management- und CMDB-Lösung mit modernster SOA-Technologie für ITIL-konformes Servicemanagement mit allen externen Partnern im Serviceprozess. Mit der webbasierten on demand Helpdesk-Lösung ServiceDesk SD² und der Datenclearing-Systemkopplung SD.bridge von SolveDirect optimieren Kunden ihr Servicemanagement und sparen vom Call bis zum Serviceeinsatz 60 Prozent ihres bisherigen Zeitaufwandes. Der Kernmarkt des Unternehmens liegt in der Region Deutschland, Österreich, Schweiz, zusätzlich wird der osteuropäische Markt auch von Polen aus bearbeitet. http://www.solvedirect.com

120 Hoffmann

Albert Hoffmann

Vernissage: 14.10.19

Kunstmarkt-Formel

INexpensive ART