logo

bild

Linz (06.02.2008) - Die GRZ IT Center Linz GmbH, eines der größten Rechenzentren Österreichs und Leitbetrieb der GRZ IT Gruppe, hat sich für die Diagnose-Software dynaTrace Diagnostics entschieden. "Um unseren Produktivbetrieb noch besser und effizienter überwachen und analysieren zu können, haben wir uns auf die Suche nach einem entsprechenden Tool gemacht. Unsere Online-Recherchen brachten uns schließlich zu dynaTrace. dynaTrace Diagnostics lokalisierte sehr schnell und mit geringstem Aufwand mögliche Fehlerquellen", berichtet Johannes Mayr von der Abteilung Software Engineering der GRZ IT Center Linz GmbH. Das GRZ IT Center ist nicht nur ein führender Dienstleister für die österreichische Raiffeisen Bankengruppe, sondern ist auch ein gefragter Partner anderer Banken und führender österreichischer Unternehmen.

Ist ein Fehler einmal nachgewiesen und lokalisiert, so kann dieser auch umgehend behoben werden. "Früher mussten wir die Schwachstellen durch mühsame Logfile-Analyse suchen. Mit dynaTrace Diagnostics kann man durch die Definition der Grenzwerte sehen, wann und wo genau ein Fehler auftritt. Die PurePath-Technologie zeigt uns unmittelbar die genauen Lokationen, wo Optimierungspotenziale zu finden sind. Mit anderen Werkzeugen war nur eine aggregierte Sicht möglich, daher waren einzelne Transaktionen und Ausreisser nicht genau erkennbar", verweist Mayr auf die neue Diagnose-Qualität, die einem Paradigmenwechsel gleich kommt. Ein Paradigmenwechsel, der der GRZ IT Gruppe künftig viel Zeit sparen wird, denn neben dem Rechenzentrumsbetrieb und der Entwicklung von Standard- und Individuallösungen für Banken entwickelt die Unternehmensgruppe auch Lösungen für unterschiedliche weitere Branchen. So zählen der elektronische Rechnungsversand flexdoc.at, Warenwirtschaftslösungen, Gemeindelösungen und kundenspezifische Anwendungen ebenso zum Leistungsspektrum der GRZ IT Gruppe wie Speziallösungen für Krankenhäuser.

Die Server laufen im GRZ IT Center unter Linux und Windows, als Programmierplattformen kommen Java Enterprise und Microsoft .NET zum Einsatz. WebSphere Application Server, Microsoft IIS, TOMCAT Servlet Engine, Oracle und Microsoft Datenbanken runden die Systemumgebung ab. Das Backendsystem baut auf eine Service Orientierte Architektur (SOA) und stellt business-kritische Services für unterschiedliche Client-Applikationen zur Verfügung. Potenzielle Performance-Bottlenecks betreffen daher immer mehrere Systeme. Die Lokalisierung der tatsächlichen Optimierungspotenziale ist aufgrund der verteilten Struktur der Systeme ohne genaue Ablauftraces vom Client über die Applikationsschicht, die Web-Services bis zum Host nicht möglich. Genau da setzt dynaTrace Diagnostics an und macht die Abläufe verständlich, indem auch Kontextinformationen aufgezeigt werden.

Die Möglichkeit, JVM/CLR-übergreifende Transaktionen einzeln nachzuvollziehen, ist für die SOA-Architektur essenziell. "Im SOA-Bereich ist die Komplexität mittlerweile so hoch, dass die Fehleranalyse ohne Tools wie dynaTrace Diagnostics kaum noch möglich ist", weiß Mayr. Das GRZ IT Center setzt dynaTrace Diagostics daher für den gesamten Application-Lifecycle ein. Dieser gesamtheitliche Ansatz verbessert die Kommunikation zwischen den Entwicklerteams, der Quality Assurance und der Produktionsabteilung wesentlich und schafft so freie Ressourcen für mehr Projekte und business-relevante Aufgaben. So kann die Produktion nun Einzeltransaktionen (PurePaths) nachvollziehen und bei Bedarf den Entwicklern zur Verfügung stellen. Zum effizienten und übergreifenden Einsatz der Diagnose-Software trägt auch das flexible Lizenzmodell von dynaTrace bei.

Über die GRZ IT Gruppe

Die Unternehmen der Linzer GRZ IT Gruppe - GRZ IT Center Linz GmbH, RACON u. RACON West Software GmbH sowie LOGIS IT Service GmbH - bilden gemeinsam mit rund 580 Mitarbeitern einen der größten IT-Dienstleister Österreichs mit Standorten und Service-Stützpunkten in Linz, Innsbruck und Salzburg. Hauptgeschäftszweig der GRZ IT Center Linz GmbH bilden der Rechenzentrumsbetrieb und der Betrieb dezentraler Hard- und Software-Strukturen für Banken zur Abwicklung aller Geschäftsbereiche (inkl. Selbstbedienung und Electronic Banking) sowie die Entwicklung von Standard- und Individual-Software für Banken und weitere Branchen. Seit Ende 2006 verfügt die GRZ IT Center Linz GmbH auch über eine Beteiligung an der PROGRAMMIERFABRIK GmbH. http://www.grz.at

Über dynaTrace software GmbH

dynaTrace software ist Technologieführer bei Performance- und Fehlderdiagnose-Software für geschäftskritische Java- und .NET-Anwendungen. Die Technologie von dynaTrace ist die einzige Lösung, mit der man einzelne Transaktionen über mehrere untereinander kommunizierende Server und Tiers hinweg analysieren kann. Damit erhalten die IT-Mitarbeiter die Möglichkeit, die Prozesse tiefer als bei Monitoring Lösungen zu verfolgen und an der richtigen Stelle Korrekturen vorzunehmen. In jeder Phase des Application Lifecycle, von der Entwicklung, über QA und Staging bis zum Produktiv-Einsatz, müssen die verantwortlichen IT-Mitarbeiter Performance-Engpässe und Stabilitätsprobleme schnellstens finden und ihre Ursachen verstehen. Mit dynaTrace erhalten sowohl Administratoren als auch Entwickler, Tester und Performance-Analysten ein besseres Verständnis über die dynamischen Prozesse in den verteilten Applikationen. Dies erlaubt eine schnelle Rekonstruktion der problematischen Transaktionen um die Ursache zu identifizieren und das Problem zu lösen, im Lasttest und Produktivbetrieb. http://www.dynatrace.com

120 Hoffmann

Albert Hoffmann

Vernissage: 14.10.19

Kunstmarkt-Formel

INexpensive ART