logo

bild

Linz/Boston (25.03.2008) - Die dynaTrace software GmbH hat im Geschäftsjahr 2007 eine starke Dynamik entwickelt und Umsatz sowie Kundenstock entsprechend ausgebaut. Der Umsatz stieg um 300 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wobei Neukunden sowohl in den USA als auch in Europa (EMEA) gewonnen wurden. Erfreulich hat sich auch das Geschäft mit Bestandskunden entwickelt, die sich aufgrund des messbaren ROI (Return on Investment) zur Vertragsverlängerung und meist sogar zur Aufstockung der Lizenzen entschieden haben.

"2007 war ein echter Durchbruch", so Bernd Greifeneder, CEO von dynaTrace. "Wir können auf das Wachstum stolz sein, da unser Erfolg unmittelbar auf dem Erfolg unserer Kunden beruht. Das Kundenwachstum und die Vertragsverlängerungen beweisen, dass unsere PurePath Technologie einzigartig ist und den Kunden bei der Optimierung seiner Applikations-Performance nachhaltig unterstützt. Wir ermöglichen eine Performance Diagnose, die weit über Monitoring-Tools hinaus geht und die Basis für die umgehende Problem-Lösung ist - und das über den ganzen Application Lifecycle, von der Entwicklung bis zur Produktion."

Rasantes Wachstum des Kundenstocks

dynaTrace konnte die Kundenbasis im Jahr 2007 weltweit verfünffachen und Schlüsselkunden in den Branchen Banken/Versicherungen, Gesundheit, Software-as-a Service Provider (SaaS), Managed Services und Handel gewinnen. Zu den namhaften Referenzkunden zählen der Versicherungsriese AXA, der Industriekonzern Siemens, der führende Anbieter von Energie Management Lösungen EnerNOC, der Health Care Provider Centris AG, sowie das auf Human Resource Software auf SaaS-Basis spezialisierte Unternehmen Peopleclick.

Gemäß Gartner Group ("The Four Dimensions of Application Performance Monitoring", by Will Cappelli, 30. November 2007) werden Applikationen immer mehr modular, verteilt und voneinander abhängig, so dass sie immer sensibler und verheerender auf den jeweiligen Zustand der Ausführungsumgebung reagieren. "Diese Entwicklung hat dazu geführt, dass traditionelle APM-Lösungen praktisch versagen", so Cappelli.

Der führende Versicherungskonzern AXA/DBV-Winterthur hat für seine verteilte Java-Umgebung nach einem Next Generation Diagnose Tool gesucht und diesbezüglich Angebote von CA Wily, Quest Software und dynaTrace geprüft. "Wir haben uns für dynaTrace Diagnostics entschieden", erklärt Projekt-Leiter Justus Wagner, "weil es die einzige Lösung ist, die uns ermöglicht, User-Aktivitäten innerhalb individueller Transaktionen über mehrere Java Virtual Machines hinweg zu verfolgen und zu analysieren."

Die Next Generation Architektur von dynaTrace Diagnostics wurde so designed, dass hundert mal mehr Daten erfasst werden können als dies mit traditionellen Applikation Performance Management Tools möglich ist. Dabei verursacht dynaTrace Diagnostics nur einen minimalen Overhead, so dass der Einsatz während des gesamten Application Lifecycle - also auch im 24x7 Betrieb - möglich ist.

"Die Skalierbarkeit ist für uns der wichtigste Aspekt", sagt Terry Sick, Vice President Product Development and Engineering von EnerNOC. "Unser Ziel ist die Entwicklung der stabilsten und sichersten Technologieplattform für die Versorgungs- und Energie-Industrie. Seit der Nutzung von dynaTrace Diagnostics in der Qualitätssicherung und in der Produktionsumgebung können wir Probleme in einer frühen Phase identifizieren. Wir setzen dynaTrace Diagnostices auch im Produktivbetrieb ein, damit wir Performance-Probleme erkennen können, noch bevor diese Auswirkungen zeitigen."

Neue strategische Partnerschaften und Channel-Expansion

2007 konnte dynaTrace auch neue Partnerschaften gründen und bestehende Partnerschaften vertiefen, darunter mit führenden Unternehmen wie Microsoft und Borland. Steigende Bedeutung haben die Vertriebspartnerschaften, insbesondere in Europa. Damit hat dynaTrace die Basis für das weitere Umsatzwachstum geschaffen.

Die strategische Partnerschaft mit Microsoft konnte mit der Release 2.5, insbesondere mit dem CodeLink Plug-in für Microsoft Visual Studio 2008, vertieft werden. "Dieses Engagement für .NET erlaubt es Unternehmen frei zu wählen, welche Technologie am besten für ihre individuellen Bedürfnisse geeignet ist", sagt Joe Marini, Director des Visual Studio Industry Partner Programms (VSIP) im Entwickler-Tools-Ecosystem-Team von Microsoft. "Mit dynaTrace Diagnostics haben Entwickler nun erweiterte Möglichkeiten Performance-Probleme zu ihrer tatsächlichen Ursache zurückzuverfolgen und sie in Visual Studio direkt anzusehen."

dynaTrace hat auch die Partnerschaft mit Borland erweitert und dynaTrace Diagnostics über OEM-Vertrag in die Software Perfomance- und Belastungstest-Lösungen von Borland integieren. "Der Einsatz von dynaTrace in Kombination mit Borlands Lasttest-Tool SilkPerformer befähigt uns Performance-Probleme zu verstehen und deren Ursachen umgehend zu beseitigen", sagt Enrst Ambichl, Chief Scientist von Borland Software. Zahlreiche Borland-Kunden konnten die Applikations-Performance mithilfe der in SilkPerformer integrierten dynaTrace Diagnostics bereits verbessern, indem sie die Ursachen-Diagnose in ihre Lasttest-Umgebung integriert haben.

Ausbau der Technologieführerschaft

2007 kam die bahnbrechende Diagnosesoftware von dynaTrace in der Version 2.5 auf den Markt. Mit dem einzigartigen APM-Ansatz konnte die Technologieführerschaft gegenüber traditionellen Performance Monitoring Tools weiter ausgebaut werden. "In der Version 2.5 haben wir die bestehende SOA und Remoting-Diagnose-Tools weiter entwickelt und bieten nun zustätzlich Support für JBoss 5 remoting, JAX-WS (Web Services) und MSMQ (Messaging)", erklärt CEO Bernd Greifeneder. "Unsere einmalige PurePath Technologie ermöglicht unseren Kunden individuelle Transaktionen über mehrere Server und verteilte Anwendungen zu verfolgen und zu diagnostizieren und so die Performance dieser Anwendungen umgehend zu optimieren."

Die Konzepte und Lösungen von dynaTrace wurden 2007 mehrfach ausgezeichnet. So erhielt dynaTrace die Auszeichnung "Beste Lösung eines Neueinsteigers" als Finalist der Teilnehmer der Software-Test und Performance Konferenz (Boston, MA). Außerdem wurde dynaTrace im Rahmen der Entwickler-Konferenz in Mainz mit dem Basta! Innovation Award ausgezeichnet.

Über dynaTrace software GmbH

dynaTrace software ist Technologieführer bei Performance- und Fehlderdiagnose-Software für geschäftskritische Java- und .NET-Anwendungen. Die Technologie von dynaTrace ist die einzige Lösung, mit der man einzelne Transaktionen über mehrere untereinander kommunizierende Server und Tiers hinweg analysieren kann. Damit erhalten die IT-Mitarbeiter die Möglichkeit, die Prozesse tiefer als bei Monitoring Lösungen zu verfolgen und an der richtigen Stelle Korrekturen vorzunehmen. In jeder Phase des Application Lifecycle, von der Entwicklung, über QA und Staging bis zum Produktiv-Einsatz, müssen die verantwortlichen IT-Mitarbeiter Performance-Engpässe und Stabilitätsprobleme schnellstens finden und ihre Ursachen verstehen. Mit dynaTrace erhalten sowohl Administratoren als auch Entwickler, Tester und Performance-Analysten ein besseres Verständnis über die dynamischen Prozesse in den verteilten Applikationen. Dies erlaubt eine schnelle Rekonstruktion der problematischen Transaktionen um die Ursache zu identifizieren und das Problem zu lösen, im Lasttest und Produktivbetrieb. http://www.dynatrace.com

120 Hoffmann

Albert Hoffmann

Vernissage: 14.10.19

Kunstmarkt-Formel

INexpensive ART