logo

bild

Linz (02.06.2008) - Nachdem dynaTrace erst im April mit dem internationalen IT-Preis JAX Award 2008 ausgezeichnet wurde, hat das Unternehmen aus Linz nun auch den Oberösterreichischen Jungunternehmerpreis 2008 erhalten. Unter 140 Einreichungen schaffte dynaTrace den 1. Platz in der Kategorie "neue Ideen - neue Märkte". Das Unternehmen wurde im Februar 2005 von Bernd Greifeneder, Hubert Gerstmayr und Sok-Kheng Taing gegründet. dynaTrace hat mit der Softwarelösung dynaTrace Diagnostics einen komplett neuen Markt erschlossen. Mit dieser Lösung können Performance- und Stabilitätsprobleme geschäftskritischer Applikationen während des gesamten Software-Lebenszyklus diagnostiziert und bei Bedarf rasch behoben werden.

"Wir wollen mit diesem Preis Personen vor den Vorhang holen, die Besonderes geleistet haben, die innovativ und kreativ sind und die so auch das Unternehmerbild in Oberösterreich verändern", sagte Mag. Doris Hummer Landesvorsitzende der Jungen Wirtschaft. Dies ist dynaTrace mit seiner ungewöhnlichen Marktdynamik sicher gelungen. Über 60 Kunden weltweit, darunter Unternehmen wie die Oesterreichischen Nationalbank, die Rechenzentren ARZ und GRZ, die Schweizer UBS, sowie T-Systems und Deutsche Bahn konnten sich bereits von der Effizienz der Diagnosesoftware dynaTrace Diagnostics überzeugen. Drei Jahre nach der Gründung beschäftigt das Unternehmen bereits 70 Mitarbeiter in Österreich, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, der Schweiz, den Niederlanden und den USA. 95 Prozent der Mitarbeiter sind Akademiker, viele von ihnen mit einem Abschluss der UNI Linz.

Jury-Mitglied Univ.-Prof. Dr. Norbert Kailer, Vorstand des Instituts für Unternehmensgründung und Unternehmensentwicklung der Johannes Kepler Universität, sieht ein Erfolgsgeheimnis von dynaTrace im ausgewogenen Kompetenzportfolio: "Technische Fachkenntnisse, kaufmännische Erfahrung, die Einbeziehung einer Marketing- und Vertriebsexpertin, einschlägige Praxiserfahrung auch im internationalen Bereich und ein eingespieltes Team mit klarer Aufgabenverteilung - das sind zentrale Erfolgsfaktoren. dynaTrace punktete mit einer klaren Produktpositionierung und hoher Beratungsqualität und Kompetenz der Mitarbeiter".

Ein weiterer prominenter Vertreter der Jury, Dr. Werner Beutelmeyer, Institutsvorstand und Geschäftsführer von market, Lehrbeauftragter an der Universität Salzburg, an der Johannes Kepler Universität Linz und an der Universität Innsbruck, konstatiert: "Mit der Kraft der Innovation und einer hochgradigen Spezialisierung ist es den Gründern von dynaTrace gelungen eine bilderbuchhafte Erfolgsstory zu schreiben. Dazu kommt enorme Konsequenz in der Umsetzung, global thinking and doing sowie eine starke positive Stimmungsdynamik in der Belegschaft. Mit Aktivität und Tempo wurde der Erfolg gezimmert, der gleichzeitig auch ein ganz beachtlicher wirtschaftlicher Erfolg ist."

120 Hoffmann

Albert Hoffmann

Vernissage: 14.10.19

Kunstmarkt-Formel

INexpensive ART